Lampen – kommen und gehen..

Ich habe eine kleine (???) Meise mit Lampen. Mein Geschmack hat sich irgendwo in den 1960er/70er Jahren festgesetzt und ist keinen Millimeter nach vorn zu bewegen. Höchstens zurück Richtung Bauhaus. Und bis ich die perfekten Leuchten gefunden habe, baumeln meist die Lampenfassungen vom Renovieren von der Decke. Zumindest wenn kein Mitbewohner mich zu einer Kompromissbeleuchtung nötigt.

Heute habe ich mich endlich von zwei  Hängeleuchten in aktuellem Design getrennt. Eine war ein Kompromisskauf aus meiner vorletzten Wohnung, die andere ein Umzugsüberbleibsel einer lieben Freundin, keine von beiden hätte ich gerne in meiner Wohnung hängen sehen. Also ab damit zum Kaufhaus RS, dort finden sie bestimmt ein Zuhause, in dem sie mehr Wertschätzung erfahren als bei mir.

Und – prompt habe ich die ultimative Belohnung für konsequentes Ausmisten bekommen 🙂

image

Ist sie nicht wunderschön??? Vorgestern bemerkt, dass eine extra Leseleuchte am Sofa nicht schlecht wäre – heute schon ist dieses Prachtstück bei mir eingezogen!

Motiviert mich gleich, meinen letzten Fang auch endlich aufzuhängen – ist doch schicker als die nackte Fassung..

image

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Laber Rhababer.., Upcycling abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Lampen – kommen und gehen..

  1. Tutti G-Land schreibt:

    Schade das du das jetzt erst sagst, nun sind die Teile in der Tonne gelandet…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s