Lampen – kommen und gehen..

Ich habe eine kleine (???) Meise mit Lampen. Mein Geschmack hat sich irgendwo in den 1960er/70er Jahren festgesetzt und ist keinen Millimeter nach vorn zu bewegen. Höchstens zurück Richtung Bauhaus. Und bis ich die perfekten Leuchten gefunden habe, baumeln meist die Lampenfassungen vom Renovieren von der Decke. Zumindest wenn kein Mitbewohner mich zu einer Kompromissbeleuchtung nötigt.

Heute habe ich mich endlich von zwei  Hängeleuchten in aktuellem Design getrennt. Eine war ein Kompromisskauf aus meiner vorletzten Wohnung, die andere ein Umzugsüberbleibsel einer lieben Freundin, keine von beiden hätte ich gerne in meiner Wohnung hängen sehen. Also ab damit zum Kaufhaus RS, dort finden sie bestimmt ein Zuhause, in dem sie mehr Wertschätzung erfahren als bei mir.

Und – prompt habe ich die ultimative Belohnung für konsequentes Ausmisten bekommen 🙂

image

Ist sie nicht wunderschön??? Vorgestern bemerkt, dass eine extra Leseleuchte am Sofa nicht schlecht wäre – heute schon ist dieses Prachtstück bei mir eingezogen!

Motiviert mich gleich, meinen letzten Fang auch endlich aufzuhängen – ist doch schicker als die nackte Fassung..

image

Veröffentlicht unter Laber Rhababer.., Upcycling | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Knöpfe-Knöpfe

Uuuuuuh, mental bin ich ja schon so lange dabei mich dem Nähen zuzuwenden… in der Praxis ist das bisher noch auf der Strecke geblieben. Leider.

Weil ich aber derzeit so viel in Nähblogs stöbere und staune, ist mein Blick offenbar geschärft für alles, was mit Nähen zu tun hat. 

Heute, wegen akuter Planungsverpeiltheit ein Tag mit einzwei Stunden Zeit zum Vertreiben, war ich ein bisschen Geschäfte gucken. U.a. im „dämlichen Bettenlager“. Und da habe ich etwas entdeckt, was ich einfach zeigen muss.

image

Möbelknöpfe mit Knöpfen! Lässt sich ein Nähzubehörmöbel schicker aufpimpen?

Und: Nein, das ist kein gesponsorter Beitrag, nur vllt. ein Geschenktipp?

Veröffentlicht unter Laber Rhababer.. | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Willkommen, Paulinschen :-D

Bald werde ich wieder Tante 😀
Bei meiner Schwester zieht in Kürze ein neues Familienmitglied ein. Darf ich vorstellen: Bella Paulinschen!

image

Wie es sich gehört, wurde das Baby mit einer selbstgestrickten Kuscheldecke ausgestattet. Noro, was sonst? Ich freu mich schon riesig auf meine vierbeinige Nichte, bin gespannt, wann die Hundemama sie ziehen lässt..
image

Veröffentlicht unter Laber Rhababer.. | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Winterschlaf, Frühjahrsmüdigkeit, Sommerpause..

..bevor mich jetzt auch noch der Herbstblues packt, melde ich mich mit neuem Schwung und neuen Ideen zurück. Heute mit einem bunten Lichtblick, den ich ganz unvermutet am Remscheider Busbahnhof entdeckt habe.
image

Ein gestricktes Tipi, ein Gemeinschaftsprojekt der Remscheider Künstlerin  Ute Lennartz-Lembeck. Mehr Infos zu diesem und anderen Tipis findet ihr auf der Website der Künstlerin. Vielleicht gibt es in eurer Stadt ja auch ein solches Projekt? Ich werde jedenfalls die Augen offen halten und mich auf die Suche nach weiteren Arbeiten in meiner Nähe machen..

Veröffentlicht unter Unfug | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Was Warmes I: Zaria

Ok, was ich jetzt zeige, habe ich weder für mich noch gerade eben nach Weihnachten gestrickt, aber falls sich jemand mit einem schönen Schal verwöhnen möchte, kann ich den Zaria-Shawl aus der Knitty-Ausgabe vom Winter 2013 wärmstens empfehlen. 

image

Mir gefallen besonders die asymmetrische Form und der sparsame Einsatz von Lace. Zuviel Lace ist mir oft zu verspielt für meinen Kleidungsstil, simpel kraus rechts gestrickte Tücher dagegen zu langweilig. Ich finde, hier hat die Designerin einen genialen Mix ausgetüftelt. Das Tuch ist schlicht, aber trotzdem ein Hingucker, lässt sich prima kombinieren und trotz stattlicher Größe wirkt es nicht so, als hätte man sich in eine Decke gehüllt.

Das oben gezeigte Exemplar ging sofort nach dem Fototermin an die freundliche Spenderin eines großen Sacks kurioser Garne aus den 80er-Jahren. Dabei habe ich leider vergessen, es auszumessen – aber es ist wirklich sehr groß geworden, perfekte Größe, um sich kuschelig darin einzuwickeln.

Das Material ist ein 80er- Mohairgarn aus o.g. Spende, 3 Knäuel (insgesamt ca. 150g) mit einer Lauflänge von ca. 165m pro 50g-Knäuel. Gestrickt habe ich mit 5er- oder 6er-Nadeln (leider habe ich mir das nicht notiert) und mich ausnahmsweise mal genau an die Anleitung gehalten. 

Die Anleitung ist klar und verständlich, der Lace-Teil relativ einfach und meiner Meinung nach auch für Lace-Anfänger bestens zu bewältigen – und ich habe quasi nebenbei endlich kapiert, wie man einen I-cord-Abschluss strickt. 

Höchstpunktzahl für Design und Anleitung – vorbehaltlose Empfehlung für alle, die es beim Stricken nicht zuuu kompliziert, aber auch nicht zu langweilig mögen. Und ich freu mich schon auf den Tag, an dem mir das passende Garn in die Hände fällt, damit ich mir endlich meine eigene Zaria stricken kann.

Veröffentlicht unter Stricken | Verschlagwortet mit , , , , , , | 3 Kommentare

Willkommen 2015!

Uns selbst und allen, die hier mitlesen, wünschen wir Olischowski-Schwestern ein rundum gelungenes Jahr 2015 – arm an Sorgen, Angst und Ärger, und dafür umso reicher an Zeit für wen oder was auch immer einem gut tut und Freude macht!

Unser Thema im Januar: „Was Warmes für uns selbst..“ Soviel an Andere denken in der Vorweihnachtszeit – jetzt sind wir selber mal wieder dran und stricken und häkeln uns was Warmes gegen die Winterkälte!  Lasst euch überraschen!!!

Veröffentlicht unter Laber Rhababer.. | Kommentar hinterlassen

Adventskalender:Spiralschal

Für alle, die spät dran sind, habe ich noch ein fixes gestricktes Weihnachtsgeschenk: Einen Spiralschal oder -Halswärmer. Er verbindet zwei meiner Lieblingsanleitungen, die ich beide schon im Adventskalender vorgestellt habe: Die Helix Mitts und den Wham! Bam! Cowl und ist absolut anfängertauglich.

image

Du brauchst: ungefähr 50g Garn mit einer Lauflänge von ca. 80-90m, zwei Nadeln aus einem 8-er Nadelspiel.

Und so wird’s gemacht: 6 Maschen anschlagen und einen Streifen kraus rechts stricken (d.h. Hin- und Rückreihen rechts). Wenn der Streifen einmal locker um den Hals reicht, werden die Reihen mit dem bereits gestrickten Streifen verbunden – wie das geht, ist bei Sybil Rs Anleitung für die Helix Mitts Schritt für Schritt erklärt. Abketten, wenn der Halswärmer rundherum drei Streifen breit ist – fertig! Viel Spaß beim Nachstricken!

Da der Halswärmer auf der Idee und der Anleitung für die Helix Mitts basiert, bitte ich euch, beim Nachstricken Sybils Rechte an dem Muster zu  respektieren.

image

Der grüne Spiralschal ist aus einem meiner handgesponnenen Garne, mit dem ich lange Zeit nichts anzufangen wusste, weil es nur 65g waren. Es hat wohl auf diesen Schal gewartet – schön kuschelig und es sind noch gut 10g übrig geblieben. 

Der pinke Halswärmer ist aus genau einem Knäuel „creative melange chunky“ von rico design. 

Veröffentlicht unter Adventskalender 2014, Anleitungen, Stricken | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen